Solarladegeräte sind voll im Trend

Sonnenergie zu nutzen um Smartphone, Digitalkamera oder Ipod zu laden liegt total im Trend nicht nur, dass man umweltfreundlich Energie erzeugt nein auch ist man nicht mehr unbedingt auf eine Steckdose angewiesen. Hinzu kommt, dass diese Geräte mittlerweile sehr erschwinglich geworden sind. Das Solarladegerät (das Solarpanel) fängt die Sonnenenergie ein und gibt diese Direkt oder aber an einen Zwischen-Akku weiter der die gewonnene Energie speichert. Vorteil an der zweiten Variante ist, dass man den Akku bei gutem Wetter laden kann und bei bewölktem Himmel die Energie nutzt die zuvor gespeichert wurde. Es gibt Solarladegeräte für verschiedene Einsatzgebiete. Solarpanels für den Outdoor-bereich oder aber auch für den Stadtmenschen der sich das Gerät einfach an seinen Rucksack hängt oder gleich einen Rucksack oder Aktenkoffer nutzt der ein Solarpanel eingebaut hat. Ein großer Pluspunkt der Geräte ist auch , dass Sie sehr leicht sind so dass man nicht viel extra Gewicht mit sich rumtragen muss und zudem lassen sich viele dieser Geräte auch problemlos befestigen sei es am Rucksack oder zum Beispiel an der Fensterscheibe.

Smartphone Hersteller haben immer noch die Probleme bei den heutigen Smartphone Boliden lange Akkulaufzeiten bieten zu können. So muss ein aktuell genutztes Smartphone schon jeden Tag an die Steckdose. Da kann man sich ja ausrechnen was man durch Einsatz eines Solarpanels sparen kann. Selbstverständlich hat man relativ hohe Anschaffungskosten doch der Break Even ist schnell erreicht.

Die Solarladegeräte sind wirklich eine gute Möglichkeit um umweltfreundlich Strom zu produzieren. Jeder kann so einen Teil dazu beitragen CO2 einzusparen. Das ist nicht nur ein toller Beitrag für die Umwelt auch der eigene Geldbeute freut sich durch den gesparten Stromverbrauch zu Hause. Auch in unseren breiten kann man Solarladegeräte hervorragend einsetzen.

André Linde
Feldstraße 41
21465 Wentorf

Die dynamische Vernetzung für moderne Netzwerke

Moderne Unternehmen müssen nicht nur bei Kunden auf die besten und modernsten Lösungen setzen, sondern auch im eigenen Haus dafür sorgen, dass stets die besten Techniken zum Einsatz kommen. Besonders nach einer Weile des Wachstums ist eine Optimierung der eigenen Anlagen im Bereich der IT notwendig. Die Kommunikation zwischen den Mitarbeitern erfolgt in den meisten Fällen über ein Netzwerk und mit der Zeit kann die Last in diesem Bereich schnell steigen. Mit einer Glasfaserverkabelung kann die Last gebündelt und die Geschwindigkeit im Netzwerk optimiert werden.

Die richtigen Gründe für eine moderne Verkabelung

Es gibt verschiedene Gründe, warum ein Unternehmen die bestehenden Leitungen austauschen und auf eine Glasfaserverkabelung setzen sollte. Besonders in der heutigen Zeit ist der Aufwand in den Netzwerken hoch geworden und die alten Vernetzungen erledigen zwar ihren Dienst, haben aber mit dem Austausch deutlichen Spielraum nach oben. Gerade wenn ein Unternehmen über mehrere Netzwerke verfügt oder räumliche Distanzen überbrücken müssen, kann es mit einem Netzwerk und normaler Verkabelung schon einmal zu Problemen kommen. Entweder der Durchsatz, also die Geschwindigkeit, ist gering oder es kommt sogar zu Abbrüchen bei der Verbindung. Mit einem IT Systemhaus kann man ein Konzept erarbeiten, wie man die modernen Lösungen auch in der eigenen Firma einsetzen kann. Das IT Systemhaus berät nicht nur bei der Konzeptionierung, sondern übernimmt auch den komplexen Umbau. Dies sollte man auch in jedem Fall einem Experten überlassen, schließlich handelt es sich hier um Technik, die nicht nur empfindlich, sondern auch im Bereich Rohstoff recht teuer ist.

Mit dem richtigen IT Systemhaus zum Erfolg im Unternehmen

Der Einsatz von Glasfaserverkabelung ist besonders in großen Unternehmen der heutigen Zeit besonders beliebt. Allerdings sollte man solche Dienste und Leistungen natürlich von einem Unternehmen erledigen lassen, die man auch für die restliche IT nutzt. Mit einem IT Systemhaus aus München erhält man einen verlässlichen Partner für alle Fragen der Vernetzung und Verkabelung im eigenen Unternehmen. Selbst wenn der Auftrag bereits ausgeführt ist, steht das IT Systemhaus München weiter als Partner zur Verfügung. Für Unternehmen in der südlichen Region von Deutschland ist dies die perfekte Lösung: Bei Problemen kann man einfach das eigene Systemhaus anrufen und es ist nur eine Frage von wenigen Stunden, ehe das Problem gelöst sein sollte. Mit einem solchen Partner sollte man also die besten Optionen im Bereich der modernen IT haben. Dank der Glasfaser ist die Geschwindigkeit im eigenen Netzwerk innerhalb von wenigen Arbeitstagen optimiert und bietet eine neue Stufe der Effektivität.

die prozessoren GmbH
Jürgen Artmeier
Dachauer Straße 192
80992 München

 

Gebrauchte Elektronik Geräte

Im Bereich Elektronik und Technik geht der Trend weiter in neue Produkte und Modelle im festen ein bis zwei Jahresrhythmus. Genauso wie bei den Computer, entwickelt sich auch der Markt bei Audio und Video immer stärker weiter – das sieht man allein am Beispiel DVD und Blue-Ray.

Oft sind die Player oder Recorder aber so teuer, dass es sich nicht lohnt das Geld dafür auszugeben. Viel interessanter ist es so für den Kunden auf gebrauchte, aber gut erhaltene Elektronik Produkte zurückzugreifen. Hier lassen sich ältere Modellreihen schon nach einem Jahr für die Hälfte des ursprünglichen Kaufpreises erwerben. Und einen Unterschied merkt man nur in den seltensten Fällen.

Christian Vogler
Sportplatzstr. 13
95176 Konradsreuth

Trend zu großen Screens

Handy oder Smartphone? Smartphone oder Tablet? Tablet oder Laptop? Inzwischen beginnen die Grenzen zwischen all diesen Geräten so langsam zu verschwimmen. Während man früher, wenn man denn bereits so fortschrittlich war, ein Handy besaß, dann konnte man damit telefonieren und Nachrichten schreiben. Das war es in den meisten Fällen aber auch schon. Heutzutage hat kaum noch jemand ein Handy der alten Art mit kleinem Display, Tastatur und Antenne. Es muss schon etwas neumodischeres sein, wenn man mit dem aktuellen Trend schritthalten will. Smartphone sind der neuste Schrei und dementsprechend haben bald auch mehr Menschen ein solches Phone als ein herkömmliches Handy. Und nicht nur die Telefone werden von den Smartphones ersetzt, sondern auch Computer, denn im vergangenen Jahr wurden zum ersten Mal mehr Smartphone verkauft als Laptops. Weiterlesen

Handy-Tarifwahl: Studenten können richtig sparen

Das die Anzahl an Handytarifen sehr groß und umfangreich ist, sollte den meisten Verbrauchern hinreichend bekannt sein. Schließlich gibt es eine schiere Vielzahl an Providern und Anbietern am Markt. Für den Mobilfunkteilnehmer ist es da mitunter recht umständlich, den vollständigen Überblick zu behalten. Diesen benötigt man jedoch, wenn man als Verbraucher den Anspruch, hat den best-möglichen Handytarif zu ermitteln. Was hier genau „best-möglich“ bedeutet, ist jedoch zu einem großen Teil Definitionssache!

Zu aller erst sollte man sich als Verbraucher überlegen, auf welche Art und Weise man sein Mobiltelefon überhaupt nutzt. Wird viel im Internet gesurft? Schreibt man viele SMS? Wird viel telefoniert und wenn ja, in welche Netze bevorzugt? All dass wären Fragen, die es erst einmal zu beantworten gilt. Von der Beantwortung dieser Fragen hängt mit ab, welche Handytarife als „gut“ und welche als eher „weniger gut“ zu bezeichnen sind.

Um sich ein möglichst umfassendes Bild zu verschaffen, nutzen die meisten Mobilfunkteilnehmer die auf der Suche nach neuen Verträgen sind spezielle Vergleichsportale. Diese findet man im Web zuhauf. Mit wenigen Mausklicks hat man hier den besten Tarif ausfindig gemacht, zuvor man vorher sein Nutzungsverhalten genau angeben / eingrenzen konnte. Auf Basis dieser Daten machen sich nämlich spezielle Tarifrechner auf die Suche. Die ausgegebenen Ergebnisse zeigen wirklich gute und günstige Handytarife an.

Sondertarife nicht außer Acht lassen

Dennoch sollte man auch diese Ergebnisse noch einmal einer kritischen Prüfung unterziehen. Für manch eine Zielgruppe gibt es nämlich gewisse Sondertarife. So profitieren Beispielsweise Studenten vom Studentenhandy, einem Sparkonzept das für alle Studierenden gilt oder auch Personen bis hin zu einer gewissen Altersgrenze. Diese Tarife basieren meist auf regulären Handyverträgen, die jedoch speziell für die entsprechende Zielgruppe vergünstigt wurden. So kann man beispielsweise mit dem Studentenhandy Monat für Monat einen Betrag X einsparen oder auch eine einmalige Prämie erhalten.

Kontakt:
Terra-Codes GmbH
Fabian Brakemeier
Niermannsweg 11-15
40699 Erkrath

SIM Lock einfach entsperren

Wir leben im so genannten digitalen Zeitalter. Wo man geht und steht ist man, so scheint es, erreichbar. Das Internet am Computer zuhause reicht nicht, auch nicht das Handy, mit dem wir unterwegs telefonieren oder Kurznachrichten verschicken können (wobei man bedenken muss, dass selbst dies noch eine Neuheit ist, denn vor noch gar nicht langer Zeit musste man eine Telefonzelle aufsuchen, wenn man von unterwegs jemanden anrufen wollte). Es muss schon alles kombiniert sein. Wer heute ohne ein Smartphone lebt, wird in manchen Kreisen bereits schräg dafür angeguckt. Diese technische Entwicklung hat seine Vor- und auch seine Nachteile. Wer will eigentlich immer erreichbar sein? Andererseits ist es auch toll, immer überall die Kontrolle über alles zu haben.
Doch was passiert, wenn man in ein anderes Land geht? Auf einmal scheint die Freiheit, die man doch mit seinem Smartphone genießen möchte, eingeschränkt. Denn was ist, wenn man sein eigenes Handy im Ausland nicht benutzen kann? Der Grund hierfür ist meist der so genannte Sim-Lock. Ein Netzcode, der die Einschränkung der Nutzbarkeit des Mobilfunkgeräts auf SIM Karten beschränkt. Hierbei muss es sich nicht nur um verschiedene Länder handeln sondern auch Anbieter, Netze oder SIM Typen.
Wer dem Problem entgehen will, kann sein Smartphone oder iPhone entsperren. Dies geschieht mit einer speziellen Karte, die zusammen mit der SIM Karte in das Telefon eingelegt werden kann, um dann die Entsperrung vorzunehmen. Damit entsperrt man sein iPhone ohne dabei jegliche Garantieansprüche zu verlieren. Informationen zu diesem Thema findet man auch im Internet, zum Beispiel unter http://geveyultra.de/Gevey-Unlock-Sim:::1.html.

Das Telefon für Senioren – auf was sollte man achten

Eine zunehmend wichtigere Rolle spielt es für jeden Menschen, auch im Herbst des Lebens noch erreichbar zu sein. Für die einen etwas eher später als für einige.

Gleichwohl ist es doch wohl für alle Leute wohltuend sicher zu sein, dass es auch für Senioren spezifische Handys und Telefone gibt, mit welchen sie sich jederzeit mitteilen und Notrufe absetzen können. Eine abnehmende Sinneswahrnehmung ist im Alter keine Seltenheit mehr, so leidet vielmals im Besonderen die Hör- und Sehfähigkeit unter zunehmendem Alter, welche dann nicht mehr voll gegeben ist. Spezielle Geräte mit besonders großen Tasten und einer Aussparung für Hörgeräte sind speziell für Hörgeräteträger wichtig, da so das Tragen eines Hörgeräts keine Frage darstellt. Sicherer ist es, sich im Voraus über diese Endgeräte schlau zu machen oder sich eines zu kaufen.

Senioren Telefone
Die speziellen Endgeräte für ältere Menschen besitzen alles, was von älteren Menschen an solchen Geräten verlangt wird. Sie haben äußerst große Tasten, sodass auf der einen Seite die Ziffern gut gelesen werden können und zum anderen passiert es dann nicht mehr so häufig, dass man eine andere Taste drückt. Der Bildschirm ist meist sehr üppig und gut beleuchtet, dass man immer erkennt, wen man gegenwärtig anruft und darüber hinaus wer einen selbst bereits anruft. Ein störungsfreies Telefonat unter Verwendung eines Hörgerätes ist nicht selten nur mit besonders geformten Hörern mühelos möglich. Das Hörgerät vor dem Gespräch zu entfernen, ist bei normalen Endgeräten darum bedauerlicherweise häufig erforderlich. Um von Hörgeräten übertragende Störfrequenzen, die ein Telefonat stören oder sogar beenden könnten zu verhindern, sind die Hörmuscheln alle so gebaut, dass alle Hörgerätestörungen blockiert werden.

Die Möglichkeit für eventuelle Notrufe eine bestimmte Nummer zu sichern, haben fast alle Endgeräte schon ab Werk. Sollte einmal was geschehen, drückt man nur einen Knopf und wird nach erfolgter Programmierung auf der Stelle mit seinem Doktor, Ehepartner oder der Familie verbunden. Nicht nur wertvolle Zeit sichern, sondern gleichfalls Leben vermögen selbige Kleinigkeiten im Ernstfall retten.

Zahlreiche Online-Shops im Internet und verschiedene Elektronikhändler bieten diese Festnetzgeräte schon ab 30 EUR an.

Seniorenhandys
Neben den handelsüblichen Festnetzgeräten für ältere Menschen gibt es auch spezielle Handys für Senioren. Die Funktionen sind ähnlich wie die der normalen Festnetztelefone. Es wird auf Schnick-Schnack vollständig verzichtet und der Schwerpunkt faktisch nur auf das telefonische Kontaktieren gerichtet. Produkte die außerdem Kurzmitteilungen bekommen sowie versenden können, gibt es gegenwärtig genauso.

Die Telefone für Senioren kann man wahlweise mit einem Vertrag oder auch mit einer Prepaid Karte bekommen. Ein günstiger Vertrag macht bei so einem Handy für ältere Menschen dennoch definitiv mehr Sinn. Wenn mein Guthaben aufgebraucht ist, bringt einem das hilfreichste Telefon nichts, da ich niemanden mehr anrufen kann?! Unentgeltlich sind dagegen permanent die offiziellen Notrufe bei Polizei und der Feuerwehr.

Kontakte können gleichfalls wie bei den Festnetztelefonen genauso bei Handys für ältere Menschen abgespeichert und die Wichtigsten daraus auf besondere Tasten gespeichert werden, sodass in kürzester Zeit ein Telefonanruf auch im Notfall getätigt werden kann. Sollte in einer Notlage der aktuelle Standort der anrufenden Person festgestellt werden müssen, bieten bestimmte Handys für Senioren spezifische Features mit denen die Notrufzentrale permanent zielsicher sieht, wo man sich befindet. Diese Funktion ist speziell von Vorteil für Leute, die vielleicht etwas verwirrt sind und sich schlichtweg nicht mehr so gut orientieren können. In einem Notfall kann eine solche Eigenschaft sehr sinnvoll sein und nicht nur Zeit sparen, sondern potentiell selbst Leben retten.

Ab 50 EUR kann man Handys für Senioren entsprechend Ausstattung schon erwerben.

Ein günstiges Senioren Handy oder Seniorentelefon bekommen sie hier.

von: Peter Stahl
stahlpeter.81@gmail.com
ONE telecom GmbH
Bentheimer Str. 118b
48529 Nordhorn

Mobiles Internet mit dem Handy

Mobiles Internet mit dem Handy ist stark auf dem Vormarsch. So kommen nicht nur ständig neue Internetfähige Handys und Smartphones auf den Markt, auch bei Internet Handytarife tut sich viel. Durch den mittlerweile starken Wettbewerb purzeln die Preise ständig. Handytarife lassen sich am leichtesten im Internet vergleichen. So bekommt man nicht nur im Internet einen umfangreichen Vergleich sondern findet eine Vielzahl an günstigen Handyverträgen mit den verschiedensten Bundles und Zugaben. Handyverträge mit einem internetfähigen Handy oder einem Smartphone, wie das Samsung Galaxy S3, als Zugabe sind gegenüber einem normalen Handyvertrag relativ teuer. Aber man bekommt eben auch viel geboten, unbegrenzten Zugang zum mobilen Internet und ein modernes Handy als Zugabe. Wer jedoch schon ein Handy besitzt kann sich natürlich auch Handytarife ohne Handy zulegen. Bei dieser Variante erhält man nicht selten extrem hohe Auszahlungen zum Vertrag.
Wer jedoch auf mobiles Internet verzichten kann und sein Handy nur zum telefonieren und SMS schreiben benötigt kann sich über Tarife mit Inklusiv-SMS oder Flatrates zu weitaus günstigeren Konditionen freuen. Es locken nicht nur günstige Handytarife sondern fallen die Zugaben auch anders aus. Handybundles wie TV-Geräte, Laptops, Spielkonsolen und vieles mehr. Hier können sich die Handyshops gewaltig unterscheiden, jeder Shop hat eine andere Auswahl an Bundles. Shops mit einem Bundlekonfigurator bieten eine freie Wahl der Zugaben zum Vertrag. Jeder muss auch hier selber entscheiden was er gern haben möchte. Besuchen Sie unseren Onlineshop unter www.internet-handytarife.de und finden ihr Wunschtarif. Hüllen fürs Smartphone finden Sie zum Beispiel auf mobilecase.de.

Autor: Andreas Bock
Kontakt:info@internet-handytarife.de

Integrität auf höchsten Level

Das iPhone ist zweifelsohne das meist verkaufte Smartphone auf der Welt. Mit seiner intuitiven, einfachen Bedienung kommt es bei Jung und Alt gleichermaßen gut an. Auch die Möglichkeiten die man mit diesem kleinen Computer machen kann sind quasi unendlich. Deshalb wundert es auch nicht, dass Apple die gleichen Technologien für den Tablet Markt in Form des iPads umgesetzt hat. Der große Vorteil ist auch hier, dass die Bedienung identisch läuft wie beim Smartphone – genauer gesagt laufen beide Geräte mit dem gleichen Betriebssystem (iOS). Dies sorgt auch für eine reibungslose Integrität aller Apple Produkte. Durch einen kostenlosen Account (Apple ID) registrieren Sie sich für den Download von Musik, Videos oder eben den Apps.

Christian Vogler
Sportplatzstr. 13
95176 Konradsreuth

Hanyflatrate in alle Netze

Wer viel mit seinem Handy telefoniert oder mit dem Smartphone im Internet surft, benötigt einen passenden Tarif. Zur Zeit überschlagen sich die Meldungen und ein Anbieter nach dem anderen kommt mit einen Allnet-Tarif. Alles begann mit Yourfone, eine Allnet Flatrate für unter 20 Euro. Mittlerweile haben andere nachgezogen und eigene Flats auf den Markt gebracht.Um den Überblick zu behalten sollten die Anbieter vergleichen. Ein wichtiger Punkt bei der Wahl ist das Netz, je nach Nutzung sollte man dieses nach seiner Netzabdeckung checken und wählen.

Vergleich von Allnet Flatrates

Wie der Name schon vermuten lässt, handelt es sich hierbei um einen Flatrate Tarif. Zum festen Preis telefoniert man in alle deutschen Mobilfunknetze und ins Festnetz, in der Regel ist gleich noch eine Internet-Flatrate für das Smartphone dabei. Optionen wie SMS-Flat oder erweiterte Internet-Flat können für wenig Geld zugebucht werden. Wer sich für den Tarif ohne Vertragslaufzeit entscheidet muss ca. 5 Euro drauflegen.

Handyvertrag mit Zugabe

Aber auch der herkömmliche Handyvertrag haben viele Vorteile. So gibt es zum Handyvertrag noch eine Zugabe dazu. Smartphones wie das iPhone oder das Samsung Galaxy sind so schon für 0 Euro zu haben. Wer kein neues Handy benötigt kann in einigen Onlineshop eine Auszahlung zum Handyvertrag wählen. Die Auszahlung gibt es in volle Höhe auf das Konto ausgezahlt. Ein Blick lohnt sich auf jeden Fall.

Autor:
Andreas Bock
info@handy-allnet-flat.de