Der menschliche Körper ist heutzutage zahlreichen Belastungen ausgesetzt, neben dem alltäglichen Stress und der unregelmäßigen sowie ungesunden Nahrungsaufnahme, ist er ständig zahlreichen Schadstoffen ausgesetzt. Vor allem in der Stadt trägt der dichte Straßenverkehr dazu bei. Abgase aus Fahrzeugen und Industrie, schädliche Strahlen oder Pestizide auf Nahrungsmittel begünstigen zahlreiche Erkrankungen und schwächen unseren Körper. Dazu kommen noch unterschiedliche Genussmittel wie beispielsweise Alkohol, Zigarettenrauch oder Medikamente unterschiedlicher Art, die oft im viel zu hohem Maße konsumiert werden.

Die regelmäßige Einnahme dieser, kann schwere gesundheitliche Folgen haben, bei denen lebenswichtige Organe betroffen sind.

 

Beim Alkohol wird Leber und Gehirn in Mitleidenschaft gezogen, beim Tabakrauch hauptsächlich das Atmungssystem wie Lunge, Luftröhre, Kehlkopf und Zunge, bei Medikamenten Gehirn, Herz und mit Sicherheit viele weitere Organe. Natürlich ist hier die Rede von übertriebenem Konsum. Das Rauchen zum Beispiel könnte heutzutage ohne Weiteres durch den Konsum einer E Zigarette reduziert oder gar durch diese ersetzt werden. Früher gab es diese nicht, aber heute kann der Verbraucher dadurch seine Lunge entlasten und für eine bessere Lebensqualität sorgen. Die elektronische Zigarette ist eine Art Inhaliergerät, das aussieht wie eine herkömmliche Zigarette. Hierbei werden Stoffe wie beispielsweise Nikotin, Wasser, Glyzerin, Aromen und Propylenglykol aufgenommen, die weitaus weniger schädlich sind als jene die eine Tabakzigarette in deren Rauch enthält.

 

Zu erwähnen ist, dass der inhalierbare Dampf, den die elektrische Zigarette produziert, ein ähnliches Körperempfinden hervorruft wie der herkömmliche Zigarettenrauch. Daher ist eine Umstellung von einer Tabak- auf eine Elektrozigarette gar nicht schwierig. Beispielsweise die E-Zigarette vom Hersteller Vitasmoke enthält keine weiteren Schadstoffe als das Nikotin. Des Weiteren besteht durch Elektrische Zigaretten keine Brandgefahr, die Wohnung bleibt rauchfrei und stellt somit keine Gefahr für andere Menschen dar. Stinkende Aschenbecher können entfernt werden und die frisch gestrichenen, weißen Wände bleiben weiß. Der E-Zigarettenraucher kann auch in rauchfreien Zonen rauchen, ohne seine Mitmenschen mit störendem Rauch zu belästigen.